Preispolitik im Online Handel Teil II: Rabatte – So begeisterst du Kunden

Erstellt von Silke Reimers |

Rabatte gehören zu einer gut ausgearbeiteten Preispolitik eines jeden Online Händlers. Mit Rabatten lockst du Kunden an. Schließlich spart jeder gerne! Hast du Rabatte in deine Preisstrategie integriert? Schöpfst du das volle Potenzial von Rabatten aus? Wir haben dir hier vier Rabattarten ausgewählt, die wir als gut geeignet einschätzen.

Zu einer guten Preisstrategie gehören Rabatte

Bei Rabatten geht es in erster Linie um Kundenbindung. Stellst du dich mit deiner Rabattpolitik geschickt an, steigerst du deinen Erfolg. Ziel ist, dass du deine Kunden mit Rabatten in deinen Shop lockst und belohnst. Fühlen sie sich von deinem Angebot angesprochen und vermittelst du ihnen das Gefühl, sie hätten eine Sonderbehandlung erhalten, kommen sie gerne wieder. Zeige ihnen, dass sie eine exklusive Gegenleistung erhalten haben. Damit lässt du Kundenherzen höherschlagen.

Wie gewinnst du mit deiner Rabattpolitik neue Kunden und behältst sie über lange Zeit? Es gibt mehrere Tricks, die du beherzigen solltest. Wir schlagen dir hier 4 Rabattstrategien vor, die wir für sinnvoll erachten und die du in deinem Vertriebssystem leicht umsetzen kannst.

Eine glaubwürdige Rabattpolitik

Sorge dafür, dass deine Kunden deine Rabatte ernst nehmen. Vermittle ihnen das Gefühl, dass sie ein echtes Schnäppchen machen. Begründe deine Rabatte deshalb mit glaubhaften Argumenten. Diese können zwei Ziele verfolgen: Erstens können sie den Grund für den derzeitigen Rabatt enthalten und zweitens auf weitere Ereignisse verweisen. Wir räumen alles auf, um Platz im Lager für eine neue/überraschende/ Kollektion frei zu machen / um Platz für Geschenke für Stammkunden zu machen/ um Platz für besondere Angebote für Stammkunden frei zu machen. So bewegst du deine Stammkunden dazu, die jetzt angebotene Ware zu bestellen und weckst Interesse für die neuen Artikel. Andere Kunden sehen, dass du Stammkunden mit einem Treuerabatt belohnst und in besonderer Weise behandelst. Dieses Gefühl der Wertschätzung lieben alle Kunden. Dadurch ermunterst du sie, ebenfalls Stammkunde zu werden und in den Genuss besonderer Angebote zu kommen. Kunden sind neugierig, das liegt in der Natur des Menschen. Mit der Ankündigung deiner Neuware regst du sie dazu an, später noch einmal deinen Online-Shop zu besuchen, um herauszufinden, um welche neuen Waren es sich bei deiner Ankündigung handelt. An solche Aktionen werden sich deine Kunden gerne erinnern und wiederkommen.
Mit reybex kannst du Preisrabatte für ausgewählte Kunden für eine befristete Zeit hinterlegen. Das entsprechende Angebot erstellst und versendest du direkt aus dem System.

Aktionen durchführen

Besondere Aktionen in begrenzten Zeiträumen finden deine Kunden bestimmt spannend. Beispielsweise kannst du sie zu einem Experten-Chat einladen, wo sie sich live von Spezialisten Beratung einholen können. 
3 für 2 Aktionen sind bei allen Kunden beliebt. Sie kaufen drei Artikel aus einem vordefinierten Bereich aus und zahlen den Preis für zwei.
Deine Kunden werden Aktionen lieben, an denen sie kreativ beteiligt sind. Lasse sie zum Beispiel zu einem bestimmten Thema Reime oder Karikaturen anfertigen. Allen, die sich beteiligen, gewährst du beispielsweise einen 30-tägigen Preisnachlass von 10%. Solche Aktionen eignen sich auch perfekt für deinen Facebook-Kanal.
Preisnachlässe für Einkäufe an bestimmten Wochentagen und zu begrenzten Uhrzeiten können lukrativ sein, wenn du dadurch insgesamt mehr Artikel verkaufst. Alle Kunden, die vor 12 Uhr etwas kaufen, könnten einen Nachlass von 10% erhalten.

Finanzierungsmöglichkeiten

Biete deinen Kunden insbesondere bei hochpreisigen Produkten ungewöhnliche Finanzierungsmöglichkeiten an. Die Bezahlung per Lastschrift oder per PayPal ist selbstverständlich. Biete einen Mehrwert durch großzügige Zahlungsbedingungen beispielsweise Finanzierungsmöglichkeiten bis zu einem halben Jahr. Gemeint ist damit eine Finanzierung zum vermeintlichen Nulltarif. Da du deinen Kunden aber keinen kostenlosen Kredit gewähren möchtest, rechnest du die Finanzierungsgebühren in den Preis mit ein. 

Preiswette

Die Preiswette ist eine schöne Idee, wenn du Waren mit Verfallsdatum anbietest und die Haltbarkeitsfrist demnächst endet.
Verbinde diese Rabattaktion mit einem gesellschaftlichen Ereignis oder Umständen, die alle betreffen, zum Beispiel Sport, oder das Wetter. Beispielsweise kannst du ankündigen, dass du beim Sieg einer bestimmten Fußballmannschaft für die drei Stunden nach dem Spiel einen 20%igen Preisnachlass auf bestimmte Waren gewährst. Oder wenn die Temperatur über oder unter ein bestimmtes Level steigt oder fällt, gewährst du am nächsten Tag einen Nachlass um den Wert, um welchen die angekündigte Temperatur über- oder unterschritten wurde.

Zwei Tipps zum Schluss

Wenn du dich für einen Rabatt entscheidest, dann stelle die Gestaltung und Darstellung klug an. Angenommen, dein Artikel kostet 50,- Euro. Findest du nicht auch, dass ein Rabatt von 20% gegenüber 10 Euro Nachlass attraktiver wirkt? Die Höhe des Rabatts ist dieselbe. Wähle die Darstellung, in der die wahrgenommene Größe deines Rabatts einen höheren Wert darstellt. Dein Rabatt sieht nach mehr aus und wird eher überzeugen. 
Präzis gestaltete Preise (z.B. 89,93) lassen hohe Preise kleiner erscheinen, da deine Kunden diese präzisen Preise mit kleinen Beträgen in Verbindung bringen. Beim Rabatt kann das nachteilig sein, denn der Rabatt soll in der wahrgenommenen Größe möglichst hoch sein. Verwende also lieber gerundete Preise, z.B. -25% auf 89,- Euro.

Fazit

Mit Rabatten machst du deinen Shop attraktiv. Verknüpfe solche Aktionen immer mit einem besonderen Anlass, damit klar ist, dass du Preisnachlässe nicht ohne weiteres gewährst. Sie müssen etwas Außergewöhnliches bleiben, denn ansonsten gewöhnen sich deine Kunden daran und kaufen nur noch bei Rabattaktionen in deinem Shop. Dein Ziel ist es, die Kunden zu binden und ihnen mit einem Rabatt einen Dank für ihre Treue auszusprechen.
Zum Schluss noch ein wichtiger Hinweis: Preisnachlässe dürfen niemals zu deinem Nachteil geraten. Kalkuliere vor allen Aktionen, wie deine Marge ausfällt und trage Sorge dafür, dass du trotz Rabatt noch einen Gewinn machst. 

Alle Blog-Themen gibt es gratis per E-Mail in dein Postfach. Bleib auf dem Laufenden und abonniere unseren Newsletter!

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Zurück