Datenschutzerklärung für den reybex Twitter-Kanal

Twitter-Nutzungskonzept

Das Soziale Netzwerk Twitter dient dem kostenlosen Austausch von Kurz-Nachrichten und steht registrierten Nutzern zur Verfügung. Die Registrierung bei Twitter ist ohne Verwendung Ihres Klarnamens möglich. Jeder registrierte Twitter-Nutzer kann sich mit anderen Nutzern als „Follower“ vernetzen, so dass sie deren Textnachrichten im Nachrichten-Stream angezeigt bekommen und verfolgen können.

Mehr Informationen zu Twitter finden Sie hier: https://about.twitter.com/de.html

Twitter erlangt eine hohe Reichweite in der Bekanntgabe von Nachrichten. Diese Nachrichten können auch ohne Anmeldung gelesen werden.

Zweck der Nutzung

Twitter dient der sinnvollen Ergänzung der bestehenden Kommunikationskanäle, wie Internetauftritt, Pressemitteilungen, Printprodukte und Veranstaltungen. Über unseren Twitter Kanal informieren wir über aktuelle Meldungen zu reybex und geben Tipps für den Onlinehandel. Darüber hinaus teilen wir Tweets anderer Twitter Accounts, von denen wir überzeugt sind, dass sie unsere Follower interessieren.

Über Twitter können wir unsere interessierte Zielgruppe auf eine direktere, schnellere und tagesaktuelle erreichen. Durch den Twitter-Kanal erreichen wir eine weitreichende Verbreitung unserer Meldungen, eine bessere Vernetzung zu anderen Unternehmen und Informationsquellen und eine unmittelbare Reaktion auf die jeweiligen Meldungen.
Des Weiteren können wir über den direkten Dialog mit unseren Software-Nutzern und Interessenten in Kontakt treten, Fragen beantworten und wertvolles Feedback erhalten, um unsere Software zu optimieren.

Darüber hinaus nutzen wir den Twitter-Kanal auch zum Zweck der Rekrutierung von Mitarbeitern.

Art und Umfang der Nutzung

Der Twitter-Account informiert die Nutzer über aktuelle Themen aus dem Bereich des Onlinehandels und Neuigkeiten zu unserer Software reybex.
Regelmäßige Inhalte der Beiträge sind:

  • Neuentwicklungen in der Software
  • Tipps zur Anwendung der Software
  • Branchen-Neuigkeiten
  • generelle Informationen zur Arbeit im Onlinehandel
  • unsere Blog-Beiträge
  • Hinweise zu Branchenveranstaltungen

Konkreter Software-Support wie eine Beratung im Einzelfall werden dagegen über diesen Kommunikationsweg nicht angeboten.

Verantwortlichkeiten für die redaktionelle/technische Betreuung

Die Verantwortlichkeit für die redaktionelle Betreuung liegt bei der EDIT Systems GmbH (info@editsystems.com).

Alternative Kontaktmöglichkeiten

Unser Twitter-Kanal ist lediglich eine weitere von verschiedenen Optionen, um mit der EDIT Systems GmbH in Kontakt zu treten oder Informationen von dieser zu erhalten. Alternativ können die über diese Seite angebotenen Informationen bspw. auch auf unserem Internet-Angebot unter www.reybex.com abgerufen werden. Eine weitere Kontaktmöglichkeit besteht über die direkte Ansprache an uns:
Firma: EDIT Systems GmbH
Anschrift: Gärtnerstraße 40, 45128 Essen
Telefon: +49 (0)201 360396-25
Telefax: +49 (0)201 360396-29
E-Mail:  info@editsystems.com

Selbstverpflichtung

Dieses Nutzungskonzept wird einmal im Quartal von uns hinsichtlich des Ob und Wie der Nutzung evaluiert. Die Nutzer werden von uns regelmäßig hinsichtlich der Risiken für ihr Recht auf informationelle Selbstbestimmung sensibilisiert.

Datenschutzerklärung für den Twitter Account der EDIT Systems GmbH (reybex)

Wir betreiben unseren Twitter-Kanal nach den folgenden geregelten Grundsätzen:
Wir betrachten es als unsere vorrangige Aufgabe, die Vertraulichkeit der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten zu wahren und diese vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Deshalb wenden wir äußerste Sorgfalt und modernste Sicherheitsstandards an, um einen maximalen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten.

Wir bemühen uns, jederzeit die Grundsätze der Datenvermeidung und der Datenminimierung zu berücksichtigen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie den Twitter-Kurznachrichtendienst und dessen Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Teilen, Bewerten).

Name und Anschrift des Verantwortlichen sowie des Datenschutzbeauftragten gemäß Artikel 4 Abs. 7 DSGVO

a) Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen für diesen Twitter-Kanal sind:

aa) Twitter Inc.
1355 Market Street
Suite 900
San Francisco
CA 94103 U.S.A.

Verantwortlich für die Datenverarbeitung von außerhalb der Vereinigten Staaten lebenden Personen ist die
Twitter International Company
One Cumberland Place
Fenian Street
Dublin 2 D02 AX07
Irland

Über folgendes Formular können Sie Kontakt mit Twitter aufnehmen:
https://help.twitter.com/forms/privacy.

Den Datenschutzbeauftragten von Twitter erreichen Sie über folgendes Formular:
https://twitter.ethicspointvp.com/custom/twitter/forms/data/form_data.asp
.

Angaben darüber, welche Daten durch Twitter verarbeitet und zu welchen Zwecken genutzt werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter:
https://twitter.com/de/privacy

Die Twitter Inc. hat sich den Grundsätzen des EU-US Privacy Shield verpflichtet. Näheres dazu finden Sie unter:
https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active

und

bb) EDIT Systems GmbH
Gärtnerstraße 40
45128 Essen
Telefon: +49 (0)201 360396-25
Telefax: +49 (0)201 360396-29
E-Mail:  info@editsystems.com
E-Mail: info(at)editsystems.com
https://www.reybex.com

cc) Der Datenschutzbeauftragte dieses Verantwortlichen ist:
Name: Frank Lurtz
Anschrift: Laurastr. 10, 45289 Essen
E-Mail: datenschutz(at)reybex.com

Begriffsbestimmungen

Der Gesetzgeber fordert, dass personenbezogene Daten auf rechtmäßige Weise, nach Treu und Glauben und in einer für die betroffene Person nachvollziehbaren Weise verarbeitet werden („Rechtmäßigkeit, Verarbeitung nach Treu und Glauben, Transparenz“). Um dies zu gewährleisten, informieren wir Sie über die einzelnen gesetzlichen Begriffsbestimmungen, die auch in dieser Datenschutzerklärung verwendet werden:

1. Personenbezogene Daten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

2. Verarbeitung

„Verarbeitung“ ist jeder, mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren, ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

3. Einschränkung der Verarbeitung

„Einschränkung der Verarbeitung“ ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

4. Profiling

„Profiling“ ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

5. Pseudonymisierung

„Pseudonymisierung“ ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden können.

6. Dateisystem

„Dateisystem“ ist jede strukturierte Sammlung personenbezogener Daten, die nach bestimmten Kriterien zugänglich sind, unabhängig davon, ob diese Sammlung zentral, dezentral oder nach funktionalen oder geografischen Gesichtspunkten geordnet geführt wird.

7. Verantwortlicher

„Verantwortlicher“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

8. Auftragsverarbeiter

„Auftragsverarbeiter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

9. Empfänger

„Empfänger“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung.

10. Dritter

„Dritter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

11. Einwilligung

Eine „Einwilligung“ der betroffenen Person ist jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Von Twitter verarbeitete Daten

Die EDIT Systems GmbH hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der durch Twitter verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte. Auch hat er insoweit keine effektiven Kontrollmöglichkeiten.

a) Beim Besuch des Twitter-Kanals
Wenn Sie unseren Twitter-Kanal aufrufen, werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server von Twitter gesendet. Diese Informationen speichert Twitter temporär in einem sogenannten Logfile. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • Name und Nutzername (sofern Sie in Ihren Twitter-Account eingeloggt sind)
  • E-Mailadresse (sofern freiwillig bekanntgegeben)
  • Telefonnummer (sofern freiwillig bekanntgegeben)
  • Kontakte Ihres Adressbuches (sofern hochgeladen oder synchronisiert)
  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL)
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers
  • Ihren Standort
  • Ihr Mobilfunkanbieter, des von Ihnen genutzten Mobilgeräts (einschließlich Geräte-ID und Anwendungs-ID)
  • verwendeten Suchbegriffe und Cookie-Informationen

Diese Daten stehen ausschließlich Twitter zur Verfügung. Ein Zugriff auf diese Daten ist durch uns nicht möglich. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von Twitter entnehmen: https://twitter.com/de/privacy

Sofern Sie unseren Twitter-Kanal besuchen, erheben wir somit keine personenbezogenen Daten über Sie. Twitter stellt den Betreibern eines Twitter -Kanals jedoch pseudonymisierte Daten in Form von Statistiken über einen bestimmbaren Zeitraum (heute, gestern, letzten sieben Tage, letzten 28 Tage) zur Verfügung. Diese Informationen umfassen:

  • die Aktivität auf dem Twitter-Kanal: dies sind die auf der Seite vorgenommenen Handlungen
  • die Anzahl der Aufrufe des Twitter-Kanals
  • die Anzahl der Nutzer, welche Beiträge im Rahmen einer Vorschau gesehen haben
  • die Anzahl der aufgerufenen Beiträge und jeweiligen Aufrufe für einen Beitrag
  • die Summe der Interaktionen (z.B. „Gefällt mir“-Angaben und Kommentare) in unserem Twitter-Kanal Seite und die Interaktionen für einzelne Beiträge
  • die Anzahl der durch den Kanal erreichten Personen
  • die Anzahl der für den Kanal erfolgten Empfehlungen durch Nutzer
  • die Anzahl der Beitragsinteraktionen
  • die Anzahl der Videoansichten
  • die Anzahl der Seitenabonnenten
  • Demografische Daten zu den Nutzern, welche den Kanal aufgerufen haben (Geschlecht, Alter und Standort) und zu welchen Zeiten Aufrufe auf dem Kanal erfolgen

Anhand dieser pseudonymisierten Daten ist es uns nicht möglich Aussagen über einzelne Nutzer zu treffen. Eine Nutzung dieser Daten findet lediglich zum Zwecke der Optimierung unserer Inhalte und deren Anpassung an die jeweiligen Nutzerinteressen im Rahmen der Vermarktung unserer Angebote statt. Hierbei handelt es sich um ein berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Wir verweisen darauf, dass diese Daten seitens Twitter automatisch zur Verfügung gestellt werden und es uns technisch nicht möglich ist, dies zu verhindern bzw. diese Funktion auszuschalten.

b) Bei Interaktionen mit unserem Twitter-Kanal

Sie können mit unserem Twitter-Kanal auf verschiedenen Wegen interagieren. Hierbei werden von uns folgende Informationen verarbeitet:

aa) den Kanal mit „Gefällt mir“ markieren
Hierbei werden uns durch Twitter folgende Daten über Sie mitgeteilt:

  • Ihr Nutzername
  • der Link zu Ihrem Twitter Profil
  • Ihr Profilbild in einer kleinen Vorschau
  • Datum und Uhrzeit, zu der die Interaktion erfolgt ist

bb) den Kanal abonnieren

  • Ihr Nutzername
  • der Link zu Ihrem Twitter Profil
  • Ihr Profilbild in einer verkleinerten Ansicht
  • Datum und Uhrzeit, zu der die Interaktion erfolgt ist

cc) den Kanal empfehlen

  • Ihr Nutzername
  • der Link zu Ihrem Twitter Profil
  • Ihr Profilbild in einer verkleinerten Ansicht
  • Datum und Uhrzeit, zu der die Interaktion erfolgt ist

dd) den Kanal speichern

  • Hierbei werden von uns keinerlei Daten über Sie erfasst.

ee) den Kanal teilen

  • Ihr Nutzername
  • der Link zu Ihrem Twitter Profil
  • Ihr Profilbild in einer verkleinerten Ansicht
  • Datum und Uhrzeit zu der die Interaktion erfolgt ist

ff) eine Bewertung für den Kanal schreiben

  • Ihr Nutzername
  • der Link zu Ihrem Twitter Profil
  • Ihr Profilbild in einer verkleinerten Ansicht
  • Datum und Uhrzeit, zu der die Bewertung erfolgt ist
  • Inhalt der Bewertung

gg) eine Änderung für den Kanal vorschlagen

  • Hierbei werden von uns keinerlei Daten über Sie erfasst.

hh) den Kanal blockieren

  • Hierbei werden von uns keinerlei Daten über Sie erfasst.

ii) den Kanal melden

  • Hierbei werden von uns keinerlei Daten über Sie erfasst.

jj) dem Kanal eine Nachricht schicken

  • Ihr Nutzername
  • der Link zu Ihrem Twitter Profil
  • Ihr Profilbild in einer verkleinerten Ansicht
  • Datum und Uhrzeit, zu der die Interaktion erfolgt ist
  • Inhalt Ihrer Nachricht

kk) den Kanal erwähnen

  • Ihr Nutzername
  • der Link zu Ihrem Twitter Profil
  • der Link zu dem Beitrag in dem Sie unsere Seite erwähnt haben
  • Ihr Profilbild in einer verkleinerten Ansicht
  • Datum und Uhrzeit, zu der die Interaktion erfolgt ist

ll) Ihren lokalen Besuch unserem Büro in Essen markieren

  • Ihr Nutzername
  • der Link zu Ihrem Twitter Profil
  • der Link zu dem Beitrag in dessen Zusammenhang Sie den Besuch markiert habe
  • Ihr Profilbild in einer verkleinerten Ansicht
  • Datum und Uhrzeit, zu der die Interaktion erfolgt ist

mm) den Kanal in einem eigenen Beitrag markieren

  • Ihr Nutzername
  • der Link zu Ihrem Twitter Profil
  • der Link zu dem Beitrag in dem Sie die Markierung unserer Seite vorgenommen haben
  • Ihr Profilbild in einer verkleinerten Ansicht
  • Datum, zu dem die Interaktion erfolgt ist

Eine Nutzung dieser Daten findet lediglich zum Zwecke der Optimierung unserer Inhalte und deren Anpassung an die jeweiligen Nutzerinteressen im Rahmen der Vermarktung unserer Angebote statt. Hierbei handelt es sich um ein berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

c) Bei Interaktionen mit einem Beitrag unseres Twitter-Kanals
Sie können mit Beiträgen unseres Twitter-Kanals auf folgenden Wegen interagieren. Hierbei werden von uns folgende Informationen verarbeitet:

aa) einen Beitrag mit „Gefällt mir“ (oder einem Emoticon) markieren

  • Ihr Nutzername
  • der Link zu Ihrem Twitter Profil
  • Ihr Profilbild in einer verkleinerten Ansicht
  • Datum und Uhrzeit zu der die Interaktion erfolgt ist
  • Inhalt der Interaktion („Gefällt mir“, „wütend“, „traurig“, etc.)

bb) einen Beitrag kommentieren

  • Ihr Nutzername
  • der Link zu Ihrem Twitter Profil
  • Ihr Profilbild in einer verkleinerten Ansicht
  • Datum und Uhrzeit zu der die Interaktion erfolgt ist
  • Inhalt Ihrer Nachricht: erwähnen oder verlinken Sie in Ihrem Beitrag eine Person, wird zwangsläufig auch deren Nutzername und Link zum Nutzerprofil

cc) einen Beitrag teilen

  • Ihr Nutzername
  • der Link zu Ihrem Twitter Profil
  • Ihr Profilbild in einer verkleinerten Ansicht
  • Datum und Uhrzeit zu der die Interaktion erfolgt ist
  • Inhalt Ihrer Nachricht

dd) einen Beitrag speichern

  • Hierbei werden von uns keinerlei Daten über Sie erfasst.

ee) einen Beitrag einbetten

  • Hierbei werden von uns keinerlei Daten über Sie erfasst.

ff) Benachrichtigungen für einen Beitrag aktiveren

  • Hierbei werden von uns keinerlei Daten über Sie erfasst.

gg) Beitrag melden

  • Hierbei werden von uns keinerlei Daten über Sie erfasst.

Eine Nutzung dieser Daten findet lediglich zum Zwecke der Optimierung unserer Inhalte und deren Anpassung an die jeweiligen Nutzerinteressen im Rahmen der Vermarktung unserer Angebote statt. Hierbei handelt es sich um ein berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Bei den erhobenen Daten handelt es sich um Informationen, welche uns erst durch eine Interaktion durch Sie, mit unserer Seite zur Verfügung gestellt werden. Hierdurch wird zwischen Ihnen und unserer Seite eine maßgebliche und angemessene Beziehung begründet.

Sämtliche Daten, die eine bestimmten Person zugeordnet werden können, löschen wir spätestens nach 28 Tagen. Eine Speicherung der Daten über diesen Zeitraum hinaus erfolgt pseudonymisiert. Eine personenbezogene Zuordnung ist dann nicht mehr möglich.

Hierbei handelt es sich um ein berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Twitter können Sie der Datenschutzerklärung von Twitter entnehmen: https://twitter.com/de/privacy.

Zur Auswertung benutzt die Twitter Inc. unter Umständen Analyse-Tools wie Twitter- oder Google-Analytics. Die EDIT Systems GmbH hat keinen Einfluss auf eine Nutzung solcher Tools durch die Twitter Inc. und wurde über einen solchen potentiellen Einsatz auch nicht informiert. Sollten Tools dieser Art von der Twitter Inc. für den Account der EDIT Systems GmbH eingesetzt werden, hat die EDIT Systems GmbH dies weder in Auftrag gegeben, noch abgesegnet oder sonst in irgendeiner Art unterstützt. Auch werden die ihm bei der Analyse gewonnenen Daten nicht zur Verfügung gestellt. Lediglich bestimmte, nicht-personenbezogene Informationen über die Tweet-Aktivität, also etwa die Anzahl der Profil- oder Link-Klicks durch einen bestimmten Tweet, sind für die EDIT Systems GmbH über ihren reybex-Account einsehbar. Überdies hat die EDIT Systems GmbH keine Möglichkeit, den Einsatz solcher Tools auf seinem Twitter-Account zu verhindern oder abzustellen.

Bei der Twitter Inc. handelt es sich um einen außereuropäischen Anbieter mit einer Niederlassung in Irland. Die Twitter Inc. ist daher nach eigener Lesart nicht an deutsche Datenschutzvorschriften gebunden. Sie sind davon insofern betroffen, wenn Sie Ihr Recht auf Auskunft, Sperrung oder Löschung von Daten in Anspruch nehmen möchten oder der Verwendung von Nutzungsdaten für Werbezwecke widersprechen möchten.

Sie können die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit beschränken. Diese Änderungen nehmen Sie in den Einstellungen Ihres Twitter Kontos sowie unter dem Punkt „Datenschutz und Sicherheit“ vor. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, auf Ihren mobilen Endgeräten (Smartphone, Tablet) in den Einstellungen den Zugriff von Twitter auf Kontakt- und Kalenderdaten, Fotos, Standortdaten etc. beschränken. Inwieweit diese Einstellungen möglich sind, hängt von dem auf Ihrem Endgerät eingesetzten Betriebssystem ab.
Weitere Informationen zu diesen Punkten sind auf den folgenden Twitter-Supportseiten vorhanden:
https://support.twitter.com/articles/105576#
https://help.twitter.com/de/search?q=datenschutz

Informationen, wie Sie eigene Daten bei Twitter einsehen können, finden Sie hier: https://support.twitter.com/articles/20172711#

Informationen über die von Twitter zu Ihnen gezogenen Rückschlüsse finden Sie hier:
https://twitter.com/your_twitter_data

Informationen zu den vorhandenen Personalisierungs- und Datenschutzeinstellmöglichkeiten finden Sie hier:
https://twitter.com/personalization

Darüber hinaus können Sie Informationen über das Twitter-Datenschutzformular oder die Archivanforderungen anfordern:
https://support.twitter.com/forms/privacy
https://support.twitter.com/articles/20170320#

Cookies

Twitter setzt auf unserem Twitter-Kanal Cookies ein. Cookies sind kleine Datenpakete, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen.

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Die Twitter-Cookies dienen dazu, Informationen im Zusammenhang mit dem jeweils eingesetzten Endgerät abzulegen. Eine persönliche Identifikation Ihrer Person ist durch diese Cookies nicht möglich.

Twitter setzt Cookies zu Optimierungszwecken ein. Durch diese werden Ihre Art der Nutzung von Twitter und unserem Twitter-Kanal statistisch erfasst und zum Zwecke der Optimierung des Angebots für Sie ausgewertet. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung Ihres Internetbrowsers, wenn Sie Twitter und/oder unseren Twitter-Kanal erneut besuchen.

Diese Cookies werden nach einer jeweils durch Twitter definierten Zeit automatisch gelöscht.
Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies auf Grund der Browser-Voreinstellung automatisch. Sie können die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser so einrichten, dass entweder gar keine Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert werden oder aber zumindest ein Hinweis angezeigt wird, bevor ein neuer Cookie gespeichert wird. Wenn Sie die Cookie-Funktion in Ihrem Browser vollständig deaktivieren, kann es sein, dass Sie nicht alle Funktionen in Verbindung mit unserem Twitter-Kanal nutzen können.
Zwecke, für die Twitter Cookies einsetzt:

(a)    Authentifizierung und Sicherheit
(b)    Einstellungen (z.B. Sprache)
(c)    Statistiken und Forschung
(d)    Personalisierte Inhalte
(e)    Werbung
(f)    Geräteübergreifende Personalisierung

Weitere Informationen zur Cookie-Nutzung durch Twitter können Sie der Datenschutzerklärung von Twitter entnehmen: help.twitter.com/de/rules-and-policies/twitter-cookies
Von der EDIT Systems GmbH verarbeitete Daten:

Zwar erhebt die EDIT Systems GmbH selbst keine Daten über unseren Twitter-Account. Aber dennochverarbeiten wir Ihre Daten. Diese Verarbeitung erfolgt automatisch, wenn Sie über unseren Twitter-Kanal mit uns in Kontakte treten oder unseren Twitter-Kanal besuchen oder einen Tweet liken, kommentieren oder teilen. Die von Ihnen bei Twitter eingegebenen Daten, insbesondere Ihr Nutzername und die unter Ihrem Account veröffentlichten Inhalte, werden außerdem insofern verarbeitet, als wir Ihre Tweets gegebenenfalls re-tweeten oder auf diese antworten oder auch von uns aus Tweets verfassen, die auf Ihren Account verweisen. Die von Ihnen frei bei Twitter veröffentlichten und verbreiteten Daten werden so von der EDIT Systems GmbH in ihr Angebot einbezogen und ihren Followern zugänglich gemacht.
 

Rechte des Betroffenen

1) Widerruf der Einwilligung

Sofern die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf einer erteilten Einwilligung beruht, haben Sie jederzeit das Recht, die Einwilligung zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
Für die Ausübung des Widerrufsrechts können Sie sich jederzeit an uns wenden.

2) Recht auf Bestätigung

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Die Bestätigung können Sie jederzeit unter den oben genannten Kontaktdaten verlangen.

3) Auskunftsrecht

Sofern personenbezogene Daten verarbeitet werden, können Sie jederzeit Auskunft über diese personenbezogenen Daten und über folgenden Informationen verlangen:

a. die Verarbeitungszwecke;

b. den Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;

c. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;

d. falls möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;

e. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

f. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

g. wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alleverfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;

h. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Artikel 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden. Wir stellen eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die Sie Person beantragen, können wir ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Stellen Sie den Antrag elektronisch, so sind die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung zu stellen, sofern er nichts anderes angibt. Das Recht auf Erhalt einer Kopie gemäß Absatz 3 darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.

4) Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

5) Recht auf Löschung („Recht auf vergessen werden“)

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

a. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

b. Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

c. Die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

d. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

e. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

f. Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 DSGVO erhoben.

Hat der Verantwortliche die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gemäß Absatz 1 zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

Das Recht auf Löschung („Recht auf vergessen werden“) besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben h und i sowie Artikel 9 Absatz 3 DSGVO;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Artikel 89 Absatz 1 DSGVO, soweit das in Absatz 1 genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

6) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

a. die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,

b. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;

c. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder

d. die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
Wurde die Verarbeitung gemäß den oben genannten Voraussetzungen eingeschränkt, so werden diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet.
Um das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung geltend zu machen, kann sich die betroffene Person jederzeit an uns unter den oben angegebenen Kontaktdaten wenden.

7) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern:

a. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO beruht und

b. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen zu einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Die Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit lässt das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessen werden“) unberührt. Dieses Recht gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

8) Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft könne Sie ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Das Widerspruchsrecht können Sie jederzeit ausüben, indem Sie sich an den jeweiligen Verantwortlichen wenden.

9) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung:

a. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

b. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder

c. mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.
Der Verantwortliche trifft angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Dieses Recht kann die betroffene Person jederzeit ausüben, indem sie sich an den jeweiligen Verantwortlichen wendet.

10) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben zudem, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.

11) Recht auf wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf

Sie haben unbeschadet eines verfügbaren verwaltungsrechtlichen oder außergerichtlichen Rechtsbehelfs einschließlich des Rechts auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gemäß Artikel 77 DSGVO das Recht auf einen wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf, wenn sie der Ansicht ist, dass Ihre, aufgrund dieser Verordnung zustehenden Rechte, infolge einer nicht im Einklang mit dieser Verordnung stehenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verletzt wurden. Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@editsystems.com.
Änderung der Datenschutzerklärung

Sollten wir die Datenschutzerklärung ändern, dann wird dies auf dem Twitter-Kanal kenntlich gemacht.Bezüglich Änderungen der Datenschutzerklärungen durch Twitter ist auf deren Datenschutzerklärung zu verweisen: https://help.twitter.com/forms/privacy.