Was ist ein PIM-System?

  1. Was bedeutet PIM?
  2. Aufgaben eines PIM-Systems
  3. Welche Daten werden in einem PIM-System gespeichert?
  4. Für wen ist ein PIM-System sinnvoll?
  5. Welche Vorteile bietet ein PIM-System? 

Was bedeutet PIM?

Ein PIM-System ist ein Product Information Management System. Dieses steuert und verwaltet produktrelevante Daten, die technische, logistische und marketingrelevante Informationen enthalten. Diese Daten werden dann durch das PIM-System auf unterschiedliche Kanäle verteilt.

Aufgaben eines PIM-Systems

Die Aufgabe eines PIM-Systems ist es, den Prozess der Information Supply Chain zu unterstützen. Daran beteiligt sind zum Einen das Unternehmen inklusive seiner Produktionsstandorte und Distributionszentren, zum Anderen aber auch Lieferanten, Kunden und Dienstleister. In das PIM-System fließen z.B. Daten und Informationen aus dem ERP-System oder dem CRM-System ein. Es trägt dazu bei aktuelle, konsistente, vollständige und qualitativ hochwertige Informationen zu erhalten.
Die Hauptaufgaben eines PIM-Systems sind:

Sammeln

  • Zusammentragen von Daten aus dem bestehenden ERP-System oder CRM-System: in reybex sind alle PIM-Features schon integriert
  •  Daten definieren und bereinigen
  •  Priorisierung von unterschiedlichen Datenquellen

Anreichern

  • Ergänzung um Marketing- und Technikdaten der Produkte
  • Klassifizierung der Produkte
  • Übersetzung der Produktbeschreibungen in unterschiedliche Sprachen
  • Kontrolle der Datenqualität

Verteilen

  • Verwaltung unterschiedlicher Verkaufskanäle
  • Erstellung von Datenkatalogen für die Verkaufskanäle

Welche Daten werden in einem PIM-System gespeichert?

Ein PIM-System ist in der Lage unterschiedliche Formate von Informationen zu verwerten, wie beispielsweise Zahlen, Texte, Bilder, Videos oder Metadaten. Die typischen Daten, die ein PIM-System enthält, sind folgende:

  • Marketingdaten: Produktgeschichten, ausführliche Beschreibungen, Etiketten usw.
  • Mediendateien: Bilder, PDF-Dokumente, Grafiken, Videos usw.
  • Technische Daten: Maße, Spezifikationen, Zutaten usw.
  • Designdaten: Größe, Farbe, Materialien usw.

Für wen eignet sich ein PIM-System?

Vor allem für Unternehmen mit vielen verschiedenen Produkten ist die Verwendung eines PIM-Systems sinnvoll. Die Unternehmensgröße spielt dabei keine Rolle. Auch für Hersteller und Händler, die unterschiedliche Vertriebskanäle verwenden, ihre Produkte international vertreiben und häufig Produktdaten anpassen müssen, ist ein PIM-System relevant. Besonders die Abteilungen Marketing, Produktmanagement, Einkauf, Data Compliance, E-Commerce und IT befassen sich mit dem PIM-System.

Welche Vorteile bietet ein PIM-System?

✔ Produktinformationen werden zentral und medienneutral gespeichert
✔ standortunabhängiger Zugriff
✔ benutzerfreundliche Bedienung
✔ Zeit- und Kostenersparnis
✔ ermöglicht Datenaustausch in beide Richtungen
✔ erhöht die Datenqualität
✔ Reduzierung von Retouren
✔ Vermeidung Fehlern und Dopplungen

Wenn Sie reybex bereits nutzen, benötigen Sie kein zusätzliches PIM-System. Alle PIM-Features sind bereits in reybex integriert. Ihre Daten laden sie bequem über eine XML- oder CSV-Datei hoch. So verwalten Sie alle Produktdaten zu allen Shops und Marktplätzen in einem System.

ERP-System einfach erklärt
Cloud Computing
doppelte Buchführung
Warenwirtschaftssystem
Umsatzsteuervoranmeldung
CRM