reybex NEWS - Neues Drucker Menü - Neues Varianten-Management

Erstellt von Silke Reimers |

Hast du schon das neue Drucker-Menü entdeckt? Damit druckst du deine Belege jetzt schneller aus. Oder hast du schon einen Blick auf das erheblich vereinfachte Varianten-Management geworfen? Entdecke diese und weitere Neuigkeiten jetzt in unseren aktuellen News. Wir wünschen dir viel Freude dabei!

 

Besser, schneller, einfacher - Das neue Varianten-Management

Deine Artikelvarianten siehst du ab sofort direkt in deiner Übersichtstabelle im Artikelstamm (BAS02). Klicke auf das kleine Dreieck in der ersten Tabellenspalte und die Varianten werden eingeblendet. Du siehst direkt alle Details zu den Varianten und kannst du sie mit Klick auf den grünen Stift bearbeiten.

Wenn du dich im Artikelstamm befindest, kannst du in einem übersichtlichen Menü neue Attribute und Optionen anlegen.

Das neue Drucker-Menü: Viele Belege auf einmal drucken

Mit dem neuen Drucker-Menü kannst du gleich mehrere Belege auf einmal speichern, drucken oder eine Druckvorschau aufrufen. Setze das Häkchen vor einem oder mehreren Belegen und klicke auf den Drucken Button.

Wähle Speichern, Drucken oder Druckvorschau. Wählst du Speichern, kannst du in den Systemeinstellungen unter Regel für Dateinamen festlegen, wie der Dateiname zusammengesetzt wird. Beispielsweise Belegtyp + Belegnummer oder Bestellnummer + Bestelldatum. Das Dokument wird dann als PDF-Download-Dokument abgespeichert.

Textbausteine in verschiedenen Sprachen automatisch eingesetzt

Du kannst Textbausteine für deine Angebote, Rechnungen und weiteren Belege in Deutsch oder Englisch hinterlegen. Die Textbausteine erstellst du in den Prüftabellen > Reiter Basis > Menüpunkt Textbausteine. Für die verschiedenen Belege hinterlegst du die Textbausteine dann im Reiter Vertrieb > Menüpunkt Textbaustein Dokumentenabhängig. Abhängig von der im Beleg eingestellten Sprache, setzt reybex die Textbausteine direkt in der jeweiligen Sprache ein.

Bestimme die Berechnungsgrundlage deiner Roherträge

Zur Ermittlung des Rohertrags deiner Artikel kannst du im Administrations-Bereich selbst einstellen, welche Daten du als Berechnungsgrundlage verwendest. Für die Berücksichtigung der Margenberechnung hast du die Wahl zwischen Einkaufs-Preis, Durchschnitts-Preis, letzten Preis oder Einstandspreis. Als Quelle für die prozentuale Marge hast du die Wahl zwischen Einkauf und Vertrieb.

Tipp: Den jeweiligen Rohertrag siehst du im Artikelstamm

Neue Schnittstellen: BETA-Testing für Magento 2, Shopify, PrestaShop und WooCommerce.

Zurück